Tag 23 – Trondheim erreicht

Das beste zuerst, es regnete nur minimal, ein wenig Sprühregen am Anfang und am Ende der Etappe, war ok, die Wetter-App verhieß schlechteres. Im Campingplatz-Restaurant frühstückten wir bestens, dann ging es wieder auf die E39, heute noch weniger Verkehr wie gestern. Erst eine von links einmündende Straße brachte mehr Verkehr. Dann war noch ein langer Anstieg zu einem 350 HM hohen Berg anstrengend, aber zu bewältigen. Nach ca. 65km von der E39 ab auf eine Nebenstraße gleich mit einer schönen Abfahrt, was will man mehr! Später wieder auf die Hauptstraße, wo immer mehr los war (aber noch kein B51-Niveau). Ungefähr 40km vor Trondheim ging es auf eine ruhige, am Fjord entlang führende Straße, bis ein gut ausgebauter Radweg uns in die Innenstadt führte. Kurze Foto-Stops am Dom und einer bunten Holzhäuser-Reihe, dann ab in unser zentral neben dem Bahnhof gelegenes Hotel. Abends noch eine leckere Pasta in einem schönen Lokal am nahen Hafen, dass war der Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.