Tag 15 – Erstmals Campingplatz (auf dieser Tour)

Nachdem es gestern Abend zu regnen begann und auch in der Nacht und am heutigen Morgen noch regnete und unsere Wetter-App auch für den Tag Regenschauer vorhersagte, hieß es Regenklamotten an. Der Wettergott hatte es aber gut mit uns gemeint, nach 5km hörte der Regen auf. Also Regensachen wieder in die Taschen und weiter gefahren. In einem Supermarkt nochmal eingekauft, morgen ist Sonntag und da sind, anders wie in Dänemark und Schweden alle Geschäfte zu. Die durchfahrene Landschaft wurde immer bergiger, wenn wir gestern Eifel-Niveau hatten, war das heute schon Allgäu. Anfangs mussten wir aber noch nicht auf die Berge rauf. Auf sehr ruhigen Nebenstraßen, geschätzt mehr als 1 Stunde keine Autos gesehen, konnten wir uns ganz der beeindruckenden Landschaft widmen. Wieder eine Zeitlang auf der Hauptstraße, schickte uns Komoot wieder auf eine Nebenstraße, diesmal aber min. 5km den Berg hoch, mehr wie 5-8 km/h waren da nicht drin. Sch.. Komoot, zumal wir später wieder auf der Hauptstaße landeten. Wenig später war das Tagesziel, ein schön gelegener Campingplatz 4km vor Rodberg erreicht. Hier hatten wir einen Wohnwagen reserviert, Hütten waren alle belegt, das Zelt muss weiter auf seinen Einsatz warten.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.