Tag 14 – Schweden adieu ~ Hallo Norwegen

Bevor das Stirnrunzeln beim Ansehen der Fahrdaten losgeht: In der Strecke von 149km und im Schnitt von 25,4 km/h sind die Strecke und die Fahrzeit auf der Fähre Strömstad-Sandefjord (63km) mit enthalten. Und die ist mit über 30 Sachen über den Oslofjord „gedüst“. Der Fahrrad-Tacho zeigt 86,17 km als gefahrene Strecke und einen gefahrenen Schnitt von 18,8 km/h an.
Zum Tagesverlauf: Nach dem Frühstück, das sich etwas von dem gestrigen im Hotel unterschied, fuhren wir kurze ca. 200m zum Fährhafen, kauften noch schnell die Fährtickets und stellten uns in den zugewiesenen Gate. Auf der Fähre mussten die Fahrräder festgezurrt werden und um 10 Uhr hieß es dann „Leinen los „. 2:30 Std. dauerte bei ruhiger See die Überfahrt nach Sandefjord. Welcome in Norway. In Sandefjord war auf der Straße ordentlich was los, so das wir froh waren, als wir etwas aus der Stadt auf eine Nebenstraße geleitet wurden. Hier war die Welt wieder in Ordnung: Eifler Verhältnisse, auch was die Landschaft anging. Da es durch die Fähre erst um 12:45 Uhr mit dem Radfahren losging, durften wir nicht trödeln, um das Tagesziel Kongsberg noch zu erreichen. Auf ruhigen Straßen, ab und an auch ein Abschnitt auf einer Hauptstraße, kamen wir gut voran. Kurz vor Schluss fing es noch zu regnen an und das Activitypark-Hotel (ehemalige Kaserne, was mich draußen und drinnen an meine BW-Zeit erinnerte) war in einem großen Gebäude-Komplex auch nicht so leicht zu finden. Egal, geschlafen haben wir dort gut.

2 Comments

  1. Dieter

    Wünsche Euch weiterhin Durchhaltevermögen und eine pannenfreie Fahrt.
    Hab eure Fahrt weiter im Blick. Danke für die tollen Eindrücke (in Bild und Wort)

    Dieter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.